Die Liederbuch-Affäre war 2018 das Medienereignis schlechthin. Die Frage bleibt, wie man es Landbauer vorwerfen konnte, dass fast 35 Jahre zuvor Unbekannte zwei dumme Zeilen in ein Liederbuch schrieben, das er nur geschwärzt kannte. Die Antwort lautet Framing.

Zur Studie des Arbeitskreises: https://bit.ly/2EZMacC

PS: Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass dem Falter eine ungeschwärzte Version des Liederbuches vorlag.